Apple Watch 2 neu mit GPS und Wasserdicht schwimmen

Apple Watch 2 – Wasserdicht und mit GPS

Apple Watch 2 – was ist neu?

Nun ist es soweit und Apple stellte nicht nur das iPhone 7 sondern auch die Apple Watch 2 vor. Natürlich erhofft man sich mit der 2. Generation der Edel-Smartwatch höhere Verkaufsszahlen. Wie erwartet wurde die smarte Uhr von Apple mit einigen neuen Features ausgestattet und wird dadurch wesentlich flexibler und besser nutzbar.

Apple Watch 2 komplett Wasserdicht und mit GPS

Denn nun ist die Apple Watch 2 endlich komplett Wasserdicht – d.h. nicht mehr abnehmen wenn man Schwimmen geht, duscht oder kein Problem wenn die Smartwatch mal ins Wasser fällt. Die erste Generation der Apple Watch ist „spritzwassergeschützt“. Tim Cook sagt er geht damit unter die Dusche, andere Besitzer der Apple Watch gingen damit auch schon im Schwimmbad schwimmen – angeblich ohne jeden Schaden. Garantiert ist dies aber nicht. Jetzt ist die Apple Watch 2 also tatsächlich wasserdicht. Unter anderem hat man dazu den Lautsprecher komplett neu entwickelt, dieser stößt automatisch durch seine Vibration Wasser wieder aus. Was alle Sportler freuen wird ist das es nun ein integriertes GPS-Modul in der Apple Watch gibt. Dadurch kann diese als Fitnesstrecker auch ohne das iPhone genutzt werden. Wer also Joggen gehen will, muss nichts als der Uhr am Handgelenk dabei haben. Das war überfällig!




Apple Watch Special-Edition von Nike

Das Aussehen der Apple Watch hat sich nicht geändert. Form bleibt erhalten, aber es gibt eine Special-Edition von Nike. sehr coole Sportarmbänder in verschiedenen Farben machen die Apple Watch zu einem echten Hingucker. Dazu gibt es nun eine Ausführung mit Keramikgehäuse in weiß.

Schön und gut, die Apple Watch 2 ist besser geworden. Es gibt neue Designversionen, die sich sehen lassen – aber wir hätten erwartet, dass noch eine kleine Akku-Revolution kommt, die die Akkulaufzeit deutlich verlängert.

Foto: unsplash.com